Emails for The Thing Frankfurt

Recent posts

Received 12. 04. 2019 14:29 from

Fwd: Spaziergang #1 - Rund um den Industriepark Höchst

Spaziergang #1 - Rund um den Industriepark Höchst Sonntag, 14.04.2019, 13:00 Uhr, bei jedem Wetter. Treffpunkt: Bahnhof Höchst, Ital. Feinkostkiosk beim Ausgang Richtung Stadtmitte Der Industriepark Höchst ist mit ca. 4 qkm einer der größten zusammenhängenden Industrieparks Europas und prägend für die Stadt Frankfurt. Um den Industriepark gibt es einen Rundweg an den Werksgrenzen entlang, den wir - je nach Tagesform und Wetter - gehen wollen. Einmal um den Industriepark rum bedeutet ca. 10 km laufen. Wir starten vom Treffpunkt aus mit der Umrundung im Uhrzeigersinn, überqueren den Main, gehen am südlichen Rand dann wieder hoch in Richtung Sindlingen und kommen nochmal über den Main. Je nach Lust und Kondition kann nun am Bahnhof Sindlingen die S-Bahn genommen werden oder wir laufen weiter die Runde bis zum Bahnhof Höchst ... wir werden sehen. Wir freuen uns auf Euch und alle die ihr mitbringt! -- ------------------------------------------------------------------------ *Fritz deutschlanD e.V.* Gwinnerstraße 46 // Haus 404 60388 Frankfurt am Main www.fritzdev.de

[thing-group] Received 10. 04. 2019 20:19 from

Fwd: EINLADUNG_KUNST_KONTROVERS_KOALITION DER FREIEN SZENE_11APR_19UHR

Alle Jahre wieder..... Künstler wollen mehr Geld..... und die Politiker erklären ihnen, warum sie nächstes Jahr vielleicht 2,50€ mehr erwarten können.... wenn nicht .... Ein schöner Artikel zu allgemeinen Malaise noch hier: http://feminismus-im-pott.de/2019/03/fuer-mein-taeglich-brot-brauche-ich-zwei-brotjobs/ * EINLADUNG* ------------------------------------------------------------------------ *KUNSTSALON. KUNST KONTROVERS. KOALITION DER FREIEN SZENE** Donnerstag, 11. April 2019, 19-21 Uhr, * Ort: Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main Im Herbst 2018 kam es in Frankfurt zur 'Koalition der Freien Szene', ein Zusammenschluss von bildenden und darstellenden Künstler*innen, Musiker*innen und anderen. „Wir wollen als starke, solidarische und interdisziplinare Kulturszene mit unseren künstlerischen Arbeiten und Diskursen eine Stadt der Freiräume und Kreativität jenseits des Mainstreams schaffen“, heißt es in der gemeinsamen Erklärung. „Frankfurt soll Metropole der freien Szene werden, die nicht nur mit wenigen Leuchttürmen, sondern mit unzähligen Lichtern strahlt.“ Was sind die Ziele dieser neuen Interessenvertretung? Was erwartet sie von der Politik? Kunstsalon mit: Jos Diegel, Caroline Jahns und Haike Rausch (Sprecher*innen Koalition der Freien Szene) Dr. Thomas Dürbeck (kulturpolitischer Sprecher der CDU im Römer) Jessica Purkhardt (Fraktion Die Grünen, Mitglied im Kultur- und Freizeitausschuss) Dr. Renate Wolter-Brandecker (kulturpolitische Sprecherin der SPD im Römer) Leitung: Corinna Bimboese, Direktorin ATELIERFRANKFURT Christian Kaufmann, Evangelische Akademie Frankfurt Eintritt frei Die Veranstaltung ist eine Kooperation von ATELIERFRANKFURT und der Evangelischen Akademie Frankfurt. ------------------------------------------------------------------------ *VERNISSAGE. SHAPE / SCAPE. HÉLÈNE CAYET & CECILIE NEUMANN & FRIEDERIKE WALTER* * Freitag, 12. April 2019, 19 Uhr *Ort: Atelier 6.15a, ATELIERFRANKFURT, Schwedlerstraße 1-5, 60314 Frankfurt am Main /shape / scape does not show any landscapes but abstract, contemporary perspectives on the spaces that we live in. Thus, the artists Hélène Cayet, Cecilie Neumann and Friederike Walter create landscapes that overcome the romantic art genre./ Die Ausstellung wird kuratiert von Julia Psilitelis. Atelierfrankfurt Manuela Messerschmidt Schwedlerstraße 1-5 60314 Frankfurt am Main Deutschland +49 69 7430 3771 kontakt@atelierfrankfurt.de www.atelierfrankfurt.de

[thing-group] Received 18. 12. 2018 14:03 from

Open Call -- The Internet Of Animals Convention Barcelona 2019

Der IFUZ/e57 (ehemals mal ein kleiner Kunstraum im Nordend) hat immer sehr spezielle Ideen. Wenn Ihr Eueren Hund oder Katze auch ans Internet anschliessen wollt, dann ist hier die Gelegenheit. Thing Frankfurt sagt bei dieser Gelegenheit: Danke für die Treue in 2018. ======= ========= ============ ======= ========= ============ Open call for artists // Call for contributions / open 'stage': From Feb 19 to Mar 2 there will be the following event in Barcelona, in the Mutuo gallery space. 'The Internet Of Animals' Convention Barcelona 2019 Have you ever thought about your dog being connected to the internet? Or whales? Bees? Will humans connect animals like things (lamps, refrigerators, smoke detectors) and themselves? And how will it look like? The concept of this convention is an open platform/stage. Artists can contribute artworks to the exhibition, people or initiatives can plug in with papers, workshop elements, or even a whole concept day, including special fields like makers, experiments, design, learning, or something else connected to the topic. Let yourself be inspired from the vision and contact me. Ideally before end of December, so we can better plan and promote it. read more about it here: The Internet Of Animals Convention Barcelona 2019 http://ioabcn.com Ifuz ++34 642 376 340 (or ++49 163 6305551) Notes: -It is possible to plug in to the event at your location as well -'The Internet Of Animals' can happen in your location, too. In variable scaling, as a guest program, or as a reinterpretation locally by you. If appropriate also to one of the more specific topic fields from the FUFF/IOA matrix. -'The Internet Of Animals' is a FUFF project (http://fuff.org). So you can get involved in any form aside of this particular event.

Received 01. 11. 2018 18:06 from

Ausstellung #10, Helga Franke: MAI VORBEI - Radio X

Ausstellung #10, Helga Franke: MAI VORBEI Freitag, 02. November, 21-23 Uhr Fritz deutschlanD e.V. Fritz deutschlanD e.V. Sendung. Ausstellungsraum ÄTHER - artONair - Kunstexperimente im Hörfunk. Ausstellung #10, Helga Franke, "MAI VORBEI" - eine akustische Erweiterung der Werkschau und Buchpräsentation: "Bilder und Parolen“ in der Frankfurter Ausstellungshalle Schulstraße 1A, vom 5. bis 20. Mai 2018. „50 Jahre Mai '68“, Krisen und Proteste heute: Zeichnungen, Videos, Schilder und Transparente – das visuelle Material einer Ausstellung wird vor Ort interaktiv und in freier Improvisation in eine Klangmontage übersetzt. Für das Radiostück "Mai vorbei" kommen gesprochene Texte hinzu. Mit Helga Franke, Annick Moerman, Rudolf Sievers, Steven Heller und Ausstellungsbesucher*innen. Schnitt und Tontechnik: Marc Behrens, Nikolaus Heyduck. http://www.radiox.de

[thing-group] Received 19. 10. 2018 15:59 from

Fwd: THE HAUNTED HOUSE OF GALLUS No. 5 - Einladung zur Vernissage am 3. November 2018 um 19:00 Uhr

Hallo, nach einer Pause gehen die Ausstellungen im Be Poet weiter und ihr seid herzlich eingeladen. nach dem Tradionellen Haunted House die Alternative zur Kunstmesse in Frankfurt, folgt am 30.11. die Madonnen 2 Ausstellung aller Westatelier Künstler_innen. Am 1. Advent ist Höchster Designparcour und ihr findet mich im Dezember bei Weihnachtsmarkt der Künstler_innen im Römer. Ich freue mich sehr darauf einige von euch zu sehen. mit vielen Grüßen Michael Bloeck  www.bepoet.de Betreff: THE HAUNTED HOUSE OF GALLUS No. 5 - Einladung zur Vernissage am 3. November 2018 um 19:00 Uhr The HAUNTED HOUSE OF GALLUS No. 5  Die Ausstellung im BePoet Offspace (Aktionsraum)Langenhainerstr. 26 / Ecke Idsteinerstraße,  60326 Frankfurt-Gallus  Einladung zur Vernissage am Samstag, den 3. November ab 19.00 Uhr mit den DJ's Lord Gergel und Tula Trash    Finissage findet am Freitag, den 23. November ab 20:00 Uhr statt.Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 16.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung  Eine andersartige, monströse, geistreiche, leidenschaftliche, phantastische Sammlung von Grenzgängern der Kunst, des Designs und des Rock'n'Roll. Underground Art, Trash Kunst oder doch die dunkle Antwort auf Tobias Rehberger.  Schon zum fünften Mal präsentieren wir - diesmal 13 Künstler*innen aus Brasilien, Spanien, Berlin, Nürnberg, Karlsruhe, Wiesbaden, Offenbach und Frankfurt - Werke einer Kunstform der ganz besonderen Art.  Wir  zeigen Euch unsere Werke, entstanden mit viel Leidenschaft, abseits des Mainstreams und hoffen,  Euch damit viel Freude in einer dunklen Jahres(Zeit) zu bereiten. Es wimmelt nur so von Fledermäusen, Geistern, Kobolden, Feen, Vampiren, Spooky Monsters, Hexen, dunklen Rock'n'Roll Gestalten und Zombies.  Kuratiert wurde auch diese Ausstellung wieder von Miss Tula Trash. Kommt alle zum Haunted House of Gallus No. 5 und lasst Euch wie gewohnt aufs Neue verzaubern!  Wir stellen aus: Julian Weber * Berlin , www.instagram.com/julianweber.artFlorencia Carle * Wiesbaden, www.instagram.com/florcarleBePoet (Michael Bloeck) * Frankfurt, www.bepoet.deDark Candy * Nürnberg, www.facebook.com/Frollein-EveClaudia Hartmann * Frankfurt, www.facebook.com/claudia.hartmann.3591KITTIEKAT * Karlsruhe, www.kittiekat.deFlorian Kremers * Wiesbaden, www.instagram.com/menswear_illustration Stefania Se Novillo * Madrid, www..infoiasenovillo.wordpress.comMario Labate * Sao Paulo, www.instagram.com/mario_labate_arteKerstin Lichtblau * Frankfurt, www.kerstin-lichtblau.deManuela Olten * Offenbach, www.thewoodentheatre.dePENG * Frankfurt, www.herrpeng.wordpress.comMiss Tula Trash * Frankfurt, www.misstulatrash-trashland.com  Wir freuen uns auf Euren Besuch.  Liebe Grüße,Eure Miss Tula Trash        Kontakt:   | Tula TrashMiss Tula Trash’s TrashlandBolongarostraße 13365929 Frankfurt am MainTel.: = = =   |             | [Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt] ------------------------------------ Gesendet von: "M.Bloeck" <= = => ------------------------------------

[thing-group] Received 27. 09. 2018 19:33 from

Fwd: jour:fritz #29 - Freitag, den 28.09.2018 ab 19:00 Uhr in der H404

jour:fritz #29 - 28.09.2018 - Technisch-optische Grundlagen der Fotografie - Teil 2 Ab 19:00 Uhr ist die Homebase in der Halle 404 offen, pünktlich ab 19:30 geht es los mit dem inhaltlichen Teil (ca. 1,5 - 2 h), danach noch Zeit zum Plaudern und Bierchen trinken. An diesen Abend gibt es wie gewünscht eine Fortsetzung über die technisch-optischen Grundlagen der Fotografie. Nur wer weiß, was die Technik und die Physik in der Kamera da so machen, kann dies kreativ für sich nutzen und weitet den eigenen Gestaltungsspielraum aus. Das werden in etwa die Schwerpunkte sein und damit haben wir im wesentlichen die wesentlichen Grundlagen beim Fotografieren durch: - Wie entsteht ein digitales Bild? Über Sensoren, Pixel, wie Farbe entsteht. Auch um Analoges wird es dabei gehen. - Weißabgleich – wichtig vor allem in der Farbfotografie - Brennweiten und verschiedene Objektive – die jeweiligen Vor- und Nachteile und einiges zu Objektiven allgemein. - Automatiken in der Kamera – wann machen sie Sinn, wann schränken sie ein. Lela machte beim letzten Mal den Vorschlag, dass wir (wer halt möchte) Bilder mitbringen, die wir zeigen und über die wir sprechen möchten, auch im Hinblick auf das beim letzten Mal gelernte in Hinblick auf ISO, Blende, Zeit. Wenn Ihr also Lust habt, bringt Eure Bilder mit – ob Digital auf einen USB-Stick oder als Abzug oder Print – wie Ihr gerne Eure Bilder zeigen wollt. Ich finde das eine gute Idee, denn durch gemeinsam Bilder besprechen kann unheimlich viel gelernt werden! Die Folien vom jeweiligen Termin werde ich immer nach der Veranstaltung an die jeweilige jour:fritz-Beschreibung - die vergangenen Termine findet Ihr unten - als PDF hängen. Wer mag, kann dann noch nachlesen. -- Fritz deutschlanD e.V. Manfred Reitzlein Gwinnerstr. 46 Halle 404 60388 Frankfurt Tel: 069 978 430 11 Fax: 069 978 430 12 E-mail: info@fritzdev.de www.Fritzdev.de

[thing-group] Received 25. 05. 2018 09:02 from

Re: Fwd: DGSVO und eine Einladung

weiter


Am 24.05.2018 um 20:17 schrieb
'M.Bloeck' bepoet2 [at] aol [dot]1 com [thing-frankfurt]:

Sehr geehrte Damen und Herren, damit wir mit Ihnen auch nach dem 25.05.18 in Kontakt stehen können, bitten wir Sie heute nochmals um die Rückmeldung zur weiteren Verwendung Ihrer Daten.


Für uns ist es wichtig, weiter mit Ihnen in Kontakt zu bleiben! Daher wenden wir uns an Sie und bitten Sie um die Zustimmung per E-Mail, sollten Sie weiterhin Interesse am Erhalt unseres Newsletters beziehungsweise unserer postalischen Mitteilungen haben, um Sie so auch nach Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO) am 25. Mai über die vielfältigen Angebote von Michael Bloeck, Be Poet und Be Poet Aktionsraum und Offspace. Zu diesem Zweck werden Ihre Daten (Name und E-Mail-Adresse, ggf. Adresse und Telefonnummer) gespeichert, um unseren E-Mail s an sie zu senden Wenn dieser Informationsservice erwünscht ist, ist eine aktive Zustimmung Ihrerseits ERFORDERLICH. Eine RÜCKMELDUNG ist ERFORDERLICH! Senden Sie uns hierzu bitte eine Antwort auf diese E-Mail, in der sinngemäß steht: Ja ich möchte per E-Mail über die Angebote von Bepoet Aktionsraum und Michael Bloeck informiert werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen, sollten Sie uns auf diese Mail nicht antworten, nach dem 25.05.18 keine weiteren Informationen mehr zukommen lassen dürfen. Eine Widerruf ist jederzeit möglich. Wir stehen auf der sicheren Seite! Wir möchten Ihnen versichern, dass wir Ihre Daten auch weiterhin grundsätzlich nutzen werden, um über unsere Aktivitäten zu informieren. Es wurden alle Maßnahmen getroffen, damit Ihre Daten bei uns sicher bleiben. Sie können meine Datenschutzerklärung auf der Internetseite einsehen. Infos gibt es auch unter www.bepoet.de oder werdet Freunde von mir auf meiner Facebookseite einfach Michael Bloeck eingeben und suchen. Telefonisch bin ich im Atelier unter 069/98664713 erreichbar. Ich freue mich auch auf einen Analogen Besuch im Be Poet, Langenhainerstr. 26, 60326 Frankfurt Gallus. Ich nutze diese Gelegenheit alle zur Rödelheimer Musiknacht am Sa 26.5. einzuladen. Auftritte von mir 17.00 Arthur Sternplatz und 19.00 Alexanderstr. kurz hinter dem Bahnhofsplatz (Baruch Baschwitz Platz). und macht einen Ausflug ins Frankfurter Zimmer beim Projekt else2 im Bahnhof Münnerstadt Vor-Rhön Bayern bis 12.8. Viele liebe Grüße mailt mir und ich wünsche allen ein schönes neues Kommunikationszeitalter.


Michael Bloeck





M.Bloeck
Langenhainerstr.
26
60326
Frankfurt


069/98664713

bepoet2 [at] aol [dot]1 com
www.bepoet.de


__._,_.___


Gesendet von: Klaus Walter <klauswalter.ball [at] online [dot]1 de>

[thing-group] Received 16. 04. 2018 15:20 from

Einladung zur Ausstellung Landfill Be Poet Offspace Sa 21.4. Christian Mieves GB ab 19.30

Landfil Christian Mieves ausWolverhampton GB, zeigt Malerei auf Blechdosen (Coke, Bier, etc.). SeineLandschaften testen die Beziehung zwischen Bild, Objekt und Raum. Vernissageam Samstag den 21.4. ab 19.30 im BE POETOffspace, Langenhainerstr. 26, 60326 Frankfurt –Gallus. Geöffnet bis25. Mai jeweils Freitag von 16.00-19.00 und nach Anmeldung.. www.bepoet.de Landfill Malerei Christian Mieves 21 April bis 25 Mai 2018 BePoet, Frankfurt Die hier gezeigte Auswahlvon Arbeiten zeigt Öl Malerei auf Blechdosen (Coke, Bier, Soft Drinks etc.). DieDosen im Laufe der Jahre aus den meisten Stadtbildern in Deutschlandverschwunden, in England (aufgrund eines fehlendend Pfand Systems) noch sehrpräsent, zeigen die Bilder „Landschaften’ , die wie die Blechdosenselbst, oft übersehen und kurzlebig sind. Kurze flüchtige Skizzen von scheinbarunbedeutende Kompositionen. Die dann hier gezeigten ‘Landschaften’(oft kleine Arrangements auf dem Tisch) testen die Beziehung zwischen Bild,Objekt und Raum durch das Mittel der Malerei. Die Beziehung zwischen Malerei undder sichtbaren Welt ist komplex. Bilder sind oft nur schwer zu entschlüsseln,Abstraktion und gegenständliche Malerei lassen sich oft kaum auseinanderhalten.Die flüchtigen Skizzen weisen auf etwas hin was längst nicht mehr existiert,skizziert auf Weißblechdosen. Die aufden täglichen Spaziergängen eingesammelten Dosen weisen den Weg, von den großenGesten, hin zu den kleinen persönlichen Ereignissen, im starken Kontrast zu demwerblichen Design auf der Rückseite der Bilder. Bio: Christian Mieves istMaler und Dozent an der Universität Wolverhampton, Großbritannien. Nach seinemStudium des Kommunikationdesigns mit Schwerpunkt Illustration an derFachhochschule Mainz erhielt er ein Britisches Stipendium des Arts andHumanities Research Council (AHRC). 2003 begann er einen Masterstudiengang(MFA) an der University of Newcastle (Großbritannien), wo er 2009 auch seineDoktorarbeit abschloss. Seit mehr als 13 Jahren werden seine Arbeiten inEinzel- und ­Gruppenausstellungen in Großbritannien, Spanien, Mexico undDeutschland gezeigt. Website: http://mieves.info E-Mail:mievi [at] gmx [dot]0 de M.Bloeck bepoet2 [at] aol [dot]0 com www.bepoet.de [Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt] ------------------------------------ Gesendet von: "M.Bloeck" <bepoet2 [at] aol [dot]0 com> ------------------------------------

[thing-group] Received 09. 03. 2018 14:34 from

Be Poet bei der Luminale. Du bist das Licht. Einladung

Du bist das
Licht! Das Atelier und Offspace »Be Poet« ist in der

Zeit vor dem
Dunkelwerden interaktiver Kommunikations- und

Handlungsort.
Alle Besucher*innen können dort ihre Luminale-Fotos
ausstellen
oder gemeinsam eine Lichtinstallation bauen. Lampen
aus
Recycling Materialien werden ausgestellt und leuchten ... denn –

Du bist das
Licht!: »Be Poet« Bürgerbeteiligung, Kommunikation
und
Ideenlabor – bevor es weiter geht in die Luminale-Nacht.


BLUE HOUR BLAUE STUNDE

Exhibition Initiative

You are the Light! The studio and Offspace »Be Poet« becomes an interactive communication and operations base before nightfall. Visitors can exhibit their Luminale photographs, or, together, create a light installation of their own. Lamps from recycled materials are displayed and set aglow ... for – You are the light! »Be Poet« civic participation, communication and think tank – before venturing forth into the Luminale night.

18.–21. März
2018, 16:00–20:00 Uhr



Be Poet
Aktionsraum – Offspace

Langenhainerstraße
26, 60326 Frankfurt am Main

Bus 52 von
Sbahn Gallus bis

Schneidhainer
Straße

StraBa 11 Ri
Zuckschwerdt

Rebstöcker Straße

Zu Fuß vom
Messeparkhaus-Europaallee-Re-Eppenhainer-Li
Idsteiner



EIN PROJEKT
VON
Michael
Bloeck



UNTERSTÜTZT
VON

Kulturmut Crowdfundinginitiative der Aventis Foundation und Kulturfonds Rhein Main



Be Poet
Aktionsraum



M.Bloeck
bepoet2 [at] aol [dot]9 com
www.bepoet.de

__._,_.___


Gesendet von: "M.Bloeck" <bepoet2 [at] aol [dot]9 com>

[thing-group] Received 19. 02. 2018 14:40 from

Fwd: Crowdfunding-Projekt zu Architektur der 70er

* * * *Betreff: **Crowdfunding Buchprojekt* Liebe Kunden, liebe Freunde, Der dritte Band der Architekturführer über Frankfurt, an denen ich mitarbeite, steht in den Startlöchern. Die Aventis Stiftung und der Kulturfonds Frankfurt RheinMain haben den geplanten 3. Band über die 70er Jahre für „kulturMut“, eine Crowdfunding-Kampagne, ausgewählt. In einem kleinen Video stellen wir euch das Projekt vor. Bitte begleitet uns auf: *www.startnext.com/ffm70* <http://www.startnext.com/ffm70>; Teilt und erzählt es weiter, von heute bis zum 28. Februar 2018. Am Ende werden jene Projekte belohnt, die beim Crowdfunding am erfolgreichsten waren – die Zahl der Unterstützer/der Follower ist sehr wichtig – und diese Projekte erhalten den noch fehlenden Betrag als Preisgeld. Dies geschieht in der Rangfolge der Projekte, bis der Fördertopf aufgebraucht ist, in den Top Ten zu landen wäre also perfekt. Vielen Dank für eure Unterstützung und bis bald Georg Dörr Georg Dörr-PHOTOGRAPHIE Martin-May-Str.6 60594 Frankfurt am Main www.georgdoerr.de <http://www.georgdoerr.de/>; www.lumenphoto.de <http://www.lumenphoto.de/>; www.frankfurterform.de <http://www.frankfurterform.de/>; www.architekturphoto.net <http://www.architekturphoto.net/>; ------------------------------------ Gesendet von: Stefan Beck <info [at] thing-frankfurt [dot]1 de> ------------------------------------

Suche

 

Futter fürs Handy:

Ein QR Code Tag fürs Handy

Check Mobile Tagging